Bildung

Kindertagesstätten

 

Wir wollen Familien bei der eigenverantwortlichen Gestaltung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen unterstützen. Dazu gehört auch die größtmögliche Wahlfreiheit der Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder.

 

  • Wir unterstützen den umfangreichen Ausbau einer zeitlich umfassenden Kleinkindbetreuung für unter Dreijährige in Tübingen. Die Qualität darf sich jedoch nicht verschlechtern - kein Kind darf unzureichend betreut werden!
  • Für die über Dreijährigen gilt: Der Orientierungsplan Kindergarten des Landes muss in den Einrichtungen in den Wohngebieten umgesetzt werden. Dafür bedarf es guter Fortbildungen des Personals.
  • Die Kooperation von Kindertagesstätten und Grundschulen muss intensiviert werden.
  • Die Verfügungzeit der Pädagogen und Pädagoginnen muss den Notwendigkeiten angepasst werden.
  • Die Attraktivität des Arbeitsplatzes in Kindertageseinrichtungen muss durch gezielte Werbemaßnahmen verbessert werden.
  • Wir wollen die Tageseltern-Betreuung fördern. Zusätzlich muss die Stadt Räumlichkeiten hierfür anbieten.

 

Schulen

 

Die Schule soll unsere Kinder fördern und sie auf veränderte gesellschaftliche Anforderungen vorbereiten.

 

  • Wir brauchen leistungs- und zukunftsfähige Grundschulen, zunehmend und bedarfsorientiert auch als Ganztagsschulen. Die nachgefragten Betreuungsangebote müssen verlässlich sein.
  • Bei den weiterführenden Schulen hat Tübingen als Schulträger für den Erhalt eines breiten Schulangebots zu sorgen. Die Entwicklung zu einer Zweigliedrigkeit ist für Tübingen mit der Einführung von drei Gemeinschaftsschulen, an denen differenzierte Abschlüsse erworben werden können, erreicht.
  • Die Gemeinschaftsschulen in Tübingen benötigen keinen Gymnasialzug, da fünf berufliche Gymnasien als Kooperationspartner zur Verfügung stehen, die den Gemeinschaftsschulen den Anschluss zur Hochschulreife anbieten. Wegen der besonderen Bedeutung des sozialen Miteinanders in diesem Schultyp mit größerer Heterogenität der Schülerschaft müssen gerade in diesem Schultyp genügend Sozialpädagogen und Lernbegleiter vorhanden sein. Das Land hat die Mitfinanzierung dieser Personalstellen zu leisten.
  • Die Qualität der Gymnasien mit unterschiedlichen Profilen ist zu sichern.
  • Weiter auszubauende Schulkooperationen mit Vereinen benötigen ausreichende Raumkapazitäten.
  • Eltern von Kindern mit Behinderungen, die eine Förderung an einer speziellen Sonderschule wünschen, sollen hierbei weiterhin unterstützt werden. Die in den allgemeinen Schulen zu leistende inklusive zieldifferente Beschulung behinderter Kinder - vorzugsweise in einer Kleingruppe wie schon bisher bei den Außenklassen - ist nur dann ein Gewinn, wenn dadurch beide Schülergruppen gefördert werden. Der Betreuungsmehraufwand ist vom Land zu finanzieren.

 

 

Universität - Größter Arbeitgeber und Impulsgeber

 

Ohne Universität wäre Tübingen eine Stadt wie jede andere in der Umgebung. Nur die Universität mit dem Universitätsklinikum verschafft unserer Stadt eine besondere Bedeutung unter Württembergs Städten. Wir finden, dass die Stadt bislnag diesen Umstand zu wenig gewürdigt hat, ganz abgesehen davon, dass Universität und Klinikum zu den größten Arbeitgebern gehören.

Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Stadt die Universität und das Klinikum aktiv bei deren Vorhaben wie z.B.

  • beim Neubau der Mensa mit Neuordnung des dort geplanten Campus und für die kliniknahen Parkierungsmöglichkeiten am Neubau der Augenklinik und des bestehenden Bau der HNO-Klinik unterstützt.
  • die Stadt einen städtischen Willkommensempfang für die ausländischen Gaststudierenden ausrichtet. Die Imagewerbung bei den ausländischen Studierenden ist Zukunftssicherung für den akademischen Ort Tübingen wie für die Touristendestination.

Tübingen muss in der Lage sein, großen Kongressen Platz zu bieten. Das ist die Stadt unserer bedeutenden und großen Universität schuldig. Dazu bedarf es der Planung eines Kongresszentrums oder eines Kongresshotels.

Ihre Ansprechpartner:

Vorname Nachname

Hier finden Sie uns

CDU Gemeinderatsfraktion Tübingen

Im Rathaus
Am Markt 1
72070 Tübingen

Kontakt

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.